Online-Veranstaltung "Tools zur strategischen Wärme- und Kälteplanung"

23.03.2021 10:00 - 23.03.2021 15:30
Der Workshop dient der Vorstellung von Berechnungswerkzeugen mit unterschiedlichen Betrachtungsschwerpunkten und wendet sich an Vertreter von Kommunen, Planungsbüros, Energieagenturen und anderen Akteuren, welche sich aktiv an der Wärmewende und dem Fernwärmeausbau beteiligen.

Eine weitsichtige und vor allem nachhaltige Wärme- und Kälteplanung wird im Hinblick auf die Erreichung der Klimaschutzziele für Kommunen immer wichtiger. Dabei geht es vor allem um eine erste Abschätzung des aktuellen sowie zukünftigen Wärmebedarfs sowie der Wirtschaftlichkeit und Effizienz von Fernwärmenetzen. Gleichzeitig spielt das lokale Potenzial für erneuerbare Energien eine große Rolle bei der Netzplanung sowie deren Einbindung in die Wärmeerzeugung.

Der Workshop dient der Vorstellung von Berechnungswerkzeugen mit unterschiedlichen Betrachtungsschwerpunkten und wendet sich an Vertreter von Kommunen, Planungsbüros, Energieagenturen und anderen Akteuren, welche sich aktiv an der Wärmewende und dem Fernwärmeausbau beteiligen. Die Teilnehmer/innen erhalten einen tieferen Einblick in aktuelle Open Source Programme der strategischen Wärme- und Kälteplanung. Ebenso wird ein umfassender und praxisnaher Austausch mit den eingeladenen Referent/innen, die an der Entwicklung der Tools beteiligt waren, ermöglicht.

Wir freuen uns auf einen produktiven Online-Workshop, der Sie bei der Planung von aktuellen und zukünftigen Fernwärmeprojekten unterstützt. Mehr Informationen zu den einzelnen Tools können Sie hier entnehmen:

Hotmaps: https://www.hotmaps-project.eu/

Sophena: https://www.carmen-ev.de/infothek/downloads/sophena

Thermos: https://www.thermos-project.eu/resources/thermos-tool/#c1165

Hinweis

Das Seminar findet im virtuellen Seminarraum statt. Es sind folgende Voraussetzungen notwendig:

  • PC mit Breitbandzugang
  • Headset zur besseren Kommunikation
  • Webinartool: GoToWebinar

Als angemeldeter Teilnehmer erhalten Sie per Mail die Zugangsdaten.

Sie können sich auf der Homepage des AGFW e. V. für die Veranstaltung anmelden. Für Netzwerkmitglieder und interessierte Kommunen ist die Veranstaltung kostenfrei.

Jetzt anmelden