Sächsische Energieagentur SAENA und Energieeffizienzverband AGFW schließen Partnerschaft

25.05.2022
Kommunen in ganz Deutschland stehen derzeit vor der Herausforderung, ihre Energie- und Wärmeversorgung klimaneutral aufzustellen. Für Sachsen haben nun zwei wichtige Akteure eine engere Zusammenarbeit vereinbart: Der Energieeffizienzverband AGFW bietet Städten und Gemeinden mit seiner bundesweiten „Plattform Grüne Fernwärme“ Orientierung auf dem Weg zur kommunalen Wärmewende. Die Sächsische Energieagentur SAENA steht den Kommunen seit vielen Jahren mit Know-how und Erfahrung zur Seite. Mit einer vertieften fachlichen Zusammenarbeit und ge-meinsamen Veranstaltungen wollen AGFW und SAENA ihre Schlagkraft erhöhen, um die kommunale Wärmewende in Sachsen weiter voranzubringen.
Werner Lutsch, Geschäftsführer des AGFW mit Dr. Tilman Werner, Geschäftsführer der Sächsischen Energieagentur SAENA, bei der Unterzeichnung der Partnerschaft. Bildquelle: AGFW

Insbesondere die kommunalen Wärmepläne mit der Dekarbonisierung und Transformation der Wärmenetze stehen im Mittelpunkt der gemeinsamen Aktivitäten. „Wir schätzen die Arbeit der Sächsischen Energieagentur SAENA sehr“, so Werner Lutsch, Geschäftsführer des AGFW. „Die Kommunen brauchen vor Ort qualifizierte Experten, die sie gezielt beraten und beispielsweise bei der Akquise von Fördermitteln unterstützen können. Mit unserer Plattform Grüne Fernwärme bieten wir eine zusätzliche Hilfestellung und Orientierung an. Das Netzwerk und der Austausch mit anderen Bürgermeistern und Dezernenten, aber auch mit unseren regionalen Paten, die bereits Erfahrung im Einsatz von Wärmenetzen haben, kommen bei den Teilnehmern bisher gut an. Wir freuen uns daher sehr über die verstärkte Zusammenarbeit mit der SAENA und werden diese Form der Partnerschaft mit Landesenergieagenturen auch in anderen Bundesländern vorantreiben.“   

„Eine nachhaltige Wärmeversorgung muss aus unserer Sicht sowohl preisstabil und CO2-arm, als auch mit möglichst hoher regionaler Wertschöpfung verbunden sein“, so Dr. Tilman Werner, Geschäftsführer der SAENA. „Diese große Herausforderung in den nächsten Jahren in Sachsen und anderen Bundesländern in die Realität umzusetzen, erfordert die enge Zusammenarbeit von erfahrenen Wissensträgern und vielen engagierten Mitstreitern. Die Plattform Grüne Fernwärme gibt der SAENA die Möglichkeit, durch die Partnerschaft mit dem AGFW noch besser konkrete Projekte in Sachsen fachlich zu unterstützen und von praktischen Erfahrungen bundesweit zu profitieren.“